Menu Content/Inhalt
Hollywoodwitzlos
Ein Kuss des Flugs, den Stellas die Hand zu reichen, und der Mensch umarmt sich im Flug. Eine Wahrheit ist besprochen. Gibt es noch ein Stück Eiland für einen besseren Flug? Es wartet immer ein Haus. Da steht der Mensch, denn es ist ein Haus. Aus Stein gebaut, denn der Mensch baut. Hollywood kann Bauen. Die Kultur kann bauen. Die Tradition kann bauen. Erbauliches.

Hottentottenwitzlos (Ich will die Schönheit sehen)

 

Die Moderne der Stadt schreckt ab. Die Rechten ihres Flügels nennen es Multikultur. Die Linken ihrer Straße nennen es gar nicht. Kultur in Österreich? Die eine Sekte des Glaubens und der Sprache schreckt noch immer ab, denn einmal mehr ist es in Österreich Zukunft, an der Unteilbarkeit der Menschenrechte nicht zu scheitern. Was ist dieses Österreich? Denn die Stadt schlittert schon zu lange in eine Amerikanische Moderne. Wo bleibt Europa? Wo bleibt dieses Europa am Ausgang zum Schritt in die Zukunft, ein Teil einer Menschheit zu sein. Moderne.

 

Europa vom Namen, das eine Herrlichkeit sein kann. Nach einer mittlerweile 2000 Jahren Alten Geschichte der Mensur durch eine Obrigkeit von Adel und Klerus. Versagen. Titelkampf Neu: Was sind die Universellen Menschenrechte wert? Sitte oder Dogma? Aufklärung und Bildung? Sicherheit oder Kontrolle?

 

Österreich nennt es sich am Titel, von einer Kultur des Westens Redlichkeit zu zeigen. So schön und wunderbar ist sie auch. Tracht. Brauchtum. Dialekt. Musik. Und alle Kulturen besitzen es in Österreich. Ein Selbiges an Tracht, Brauchtum, Dialekt und Musik. Doch was heißt es dann für Universelle Menschenrechte in der Geltung einer Gesellschaft, die Wahrheit als Leben zu bezeichnen, Vertretung als Bürger zu sein?

 

Die Religion ist? Was ist Religion? Was ist Institutionelle Religion? Was ist die Religion der Missionierung? Was ist die Religion als Dogma? Was ist die Religion eines Standpunkts von vor 2000 Jahren? Was ist der Stillstand einer Religion? Was ist die Religion als Buchglaube? Was ist Religion als Kindeserziehung? Was ist Religion ohne Moral? Was ist die Religion als Zensur? Was ist die Religion ohne Redefreiheit und Meinungsfreiheit? Was ist die Religion als Macht? Was ist die Religion als Zwang? Was ist die Religion in Ausübung?

 

Was ist die Religion nicht? Die Religion ist kein Glaube. Die Religion ist niemals Glaube gewesen, denn sie hat den Menschen einen Titel des Anscheinenden aufgezwungen. Der Glaube ist Schönheit. Und am Glauben ist die „Religion“ ein Kulturschatz. Doch der Glaube schwindet. Die Weisheit kommt auch nicht nach. Das Brauchtum ist vergessen. Österreichisches Brauchtum war niemals Religion. Es war Glaube, der Schönheit eine Bedeutung zu schenken. So frei war das Brauchtum, ohne Sakrileg des Verbotenen zu sein, ohne das Beispiel des Dogmas der Religion.

 

Glaube ist eine Wunderbare Idee, denn der Glaube gehört nicht den Einfältigen und Dummen. Inspiration durch ein Symbol, dem es in seiner Aussage an Stärke fehlt, doch nach der Bildung zur einen Aufklärung wunderbar schönstes bedeuten kann.

 

Glaube als Kultur? Kultur als Glaube? Symbole setzen ein wunderbares Zeichen in der Welt; so da in diesem Europa, einem Frankreich, einem Spanien, einem Österreich und eines Englands.

 

Ist Kultur Tradition? Ist Religion Tradition? Kultur ist selbstverständlich vorhanden, denn dieses vorgegebene Beispiel Amerikas vom Hollywood der Trotteleleganz um Millionenerbe, Drogensucht, Gewaltverherrlichung, Waffennarrentum, Scheidungskrieg, Alkoholismus… Die Filmbranche existiert nicht als Nabel der Welt eines Traums und Bewusstseins. Ist es Zensur durch den Staat? Ist es Selbstzensur? Weil das Tampon mit dem triefenden Blut nicht stört, lächelt der Mensch zur Mahlzeit.

 

Das Hollywood Amerikas ist keinen einzigen Schritt mit der Weltgemeinschaft gegangen. Dafür brodelt in Europa ein Kulturkrieg um die Namensbenennungen durch den Rechtsmensurflügel des Titels von Christentum und Islam, sowie Abendland und Balkan. Die Schuld des Kulturkrieges trifft dieses Hollywood.

 

Wie es die 1950er Jahre vorgemacht haben? Zensur. Die 1960er? Amerikanisches von Sex und Drogen. Die 1990er? Mit der Familie. Es ist immer noch dieses Hollywood der Apparat der Macht über Menschen.

 

Wir wollen keine Moslems sein. Wir wollen keine Amerikaner sein. Wir wollen keine Dummen, Narren, Idioten, Faschisten, Blöde und Einfältige sein. Wir wollen keine Gewalttätigen sein. Wir wollen keine Vergewaltiger sein.

 

Was wir wollen? Wir wollen „Bunte Schnitten“ sein. Das hat Hollywood noch nie verstanden.

 

Kultur und Brauchtum. Ich höre nicht nur gerne davon. Ich sehe es gerne. Ich sehe es gerne mit jedem Gedanken von Welt, dass dieses noch existiert.

 

Hollywood zwingt eine Kultur auf? Wissen Sie… es ist Hollywood. Die Mache der Idee, für eine Welt einer Kultur Inspiration zu sein, trifft nur auf „The Simpsons“ zu. Es ist wahr, dass es rein Amerikanisch ist. Doch mit „The Simpsons“ war es eine Amerikanische Welt der Weisheit, die dem Beispiel der Freimaurerei folgte. Das Restliche Hollywood ist der Weisheit noch nie gefolgt.

 

So liberal Hollywood auch immer scheinen mag, sind sie besessen von Intoleranz und Reichtum. Hollywood und liberal? Liberal würde es sein, dies ist die einzige Bedeutung ohne ein Grunzen des Staatsverwaltungszensurapparats, die Wahrheit vom Träumen zu zeigen. Und da träumt die ganze Welt mit Hollywood, sollte sie erraten.

 

Wen hat Hollywood vergessen? Stummfilm. David Lynch. Quentin Tarantino. Expressionismus. Dadaismus. Johann von Nestroy. Sowjet Zeichentrickfilme. Bugs Bunny. Dokumentationen. Theater. Oper. Operette. Musical? Cabaret… Das Gute. Das Herzliche. Das Liebe. Collagen. Montagen. Europa. Freimaurerei. Weisheit. Philosophie. Aufklärung. Bildung. Glaube. Mythos. Sage. Legende. Märchen. Ikonen. Helden.

 

Was hat Hollywood vergessen? Das Filme eigentlich Gemeinbesitz sein sollen. Eine Kinowelt für Europa. Ein Hollywood für Europa. Ein Europa der Idioten, Intoleranten… Hi Hi. Es lacht der Buntstift der Simpsons über die Traurigkeit des Lebens. Hollywood hat einen Amerikanischen Witz?

 

Ich sehe aber eine Welt, die übrig bleibt, denen der Tanz ist, die Freiheit zu sein, ein Wort auszusprechen, das die Welt betanzt.

 

Lasst uns wieder Bunte Schnitten sein. Wir wollen ein bisschen Zärtlichkeit. Hebt an das Bein und auf zum Tanz. Gebt dem Hollywood ein Stück Klassischen Europas. Absage an die „Cosbys“? Absage an die „Bundys“? Es fehlen somit Ideen für Serien… „Die Erleuchtung Buddhas“, „Jesus nach der Wiederauferstehung“, „Deserteur und Pazifist“, „Die Mahnung des Drogenkonsums“, „Die Herrlichkeit des Drogenkonsums“, „Die Erleuchtung durch Drogen“, „Die Gesellschaft des Kaiserreichs vor der „Foundation“ (Isaac Asimov), „Das Blumenkind“, „Die Verweigerung in der Schule (Parker Lewis, doch real)… was es wirklich ist. Der Hollywoodmacher ist geistesgestört. Wie heißt die Serie, die mir nicht gefallen hat? Anderen hat sie gefallen. „Eine Himmlische Familie“. Anscheinend hat sie so vielen Menschen gefallen, doch es war die Realität eines Pfaffen. Das war die Opposition zum Ganzen Hollywood. Diese Serie war Opposition zum Hollywood des Mainstreams der Serien. Dann hat Hollywood genügend Ideen für Serien. Es mangelt nur am Stoff des Inhalts. Kunst? Collage? Montage? Tim Burton (Siehe Zeichentrickstrip „Natural Born Killers“ (Diese Farben im Comicstrip von „NBK“ waren schön). Es mangelt an Weisheit und Philosophie. Wer war Thomas Morus? Wer war Francis Bacon? Wer war Jean-Jacques Rousseau?

 

Der Mensch will BildungsTV.

 

Lasst die Puppen tanzen. Ein schnelles Wort an die Opposition von Hollywood? Die Welt schaut zu. Das hat Hollywood vergessen.

 

Kultur und Brauchtum? Es ist kein Mythos, doch am falschen Sendeplatz. Ein Hollywood-Kinder-Sport-Sender und ein Heimatkanal. Das geht nicht gut. Die Kultur verliert alles. Heute bin ich Besucher einer Ausnüchterungszelle?

 
clockweb2.jpg