Menu Content/Inhalt
Stundenflug
Die Aufklärung scheitert an Interessen und Einflüssen der Reaktion. Ist es Aufklärung über Gewalt, die eine Aufklärung, die dem Zeitgeist entspringt, klagt ein anderer wieder das Neue Testament in die Öffentlichkeit. Da vom Recht. Was ist das Recht des Menschen?

Stundenflug

 

Tucholsky hat darüber gesprochen. Heine hat davor gewarnt. Und doch ist der Zeitgeist in allem Kleinlichen ein stetes Verbrechen von Gewalt an Menschen. Herabgekommene und Psychisch Kranke nehmen die Gewalt zu ihrem Ernst als ein Spiel an, dass sie sich mit ihrem Leib von Faust und Fuß an Menschen vergehen.

 

Ist es da nicht unser aller Welt? Diese eine Welt, die da uns gehört, doch so selten ist es, dass der Friede gewahrt wird. Da steht vor allem fest, dass die Gewalt eine Tat der Abscheulichkeit ist. Und zu aller Würdigung der Politischen, Wirtschaftlichen und Gesellschaftlichen Verhältnisse bringt die Gewalt das Ummünzen auf das Leben zum Stand, es habe dieses Leben keine Bedeutung für andere Menschen. In allem haben die Gewalttäter dem Leben der Anderen und Übrigen und Restlichen keine Bedeutung gegeben. Warum?

 

Gewalt, so machtvoll sie scheint, ist sie das schlimmste Verbrechen. Die Gewalt an Menschen aus individuell-psychia und gesellschaftlich-hypnosia Veranlagung ist das Schlimmste Verbrechen eines Pilzsporenschimmels im Geist der Menschheit. Verwahrlosung des Geistes. Verwahrlosung von Herz und Seele. Verwahrlosung von Menschlichkeit. Gewalttäter! Der Dreck der heutigen Zeit, die da im Namen reden, aus einem Sinn gehandelt zu haben.

 

Da gibt es aber keinen Sinn in der Gewalt. Diese Menschen sind Antimenschen. Antimenschen dieser Art, die das Leben unter ihren Bedingungen nicht verstanden haben. Rechtlos handeln sie. Sie sind Faschisten!

 

Gewalt ist Faschismus!

 

Achtlos traktieren sie das Recht des Lebens nach ihrer Bedingung mit Hieben und Tritten. Und sie haben keine Entschuldigung vor der Strafjustiz ausgesprochen. Gewalttäter. Die sind der Abschaum des heutigen Faschismus! Armut. US-Action-Thriller-Horror-TV. Ghetto-Musik. Bildungsnotstand. Geringes Einkommen. „Politische“-Radikal-Einflüsse. Feindbilder. Wohnungs-„Not“-Unterkunft. Keine Karrierechancen. Alkoholkonsum. Keine Berufsausbildung. Ist die Gewalt ein Maß Faschismus nach der Weisung des Politischen, Wirtschaftlichen und Gesellschaftlichen Faschismus?

 

Die die Demokratie mit dem Faschismus der Gewalt treten, sind die Vernichter und Zerstörter dieser Demokratie. Im Ausmaß diesen Faschismus‘, aus dem Geist der Gewalt in der Ausübung von Hieben und Tritten gegen Menschen, ist der Mensch vorgeführt. Ein Ideal ist die Demokratie nicht, doch sie ist heute die gegenwärtige einzige Freiheit. Was ist der Faschismus? Der Faschismus ist Gewalt!

 

In allem ist diese Gewalt die Bedingung, an allem des Lebens findet der Faschismus als ein Verbrechen statt. Dieser Faschismus ist die Gewalt, der damit das Leben vernichtet.

 

„der denkende mensch ist keiner der aufklärung, solange er nicht die bildung nach wohlstand und frieden für sein leben besitzen darf“

 

Gewalt. Die einzige Herrschaft, die wirklich ein Faschismus ist. Gegen die Gewalt sein! Gegen den Faschismus sein! Gewalt ist damit ein Faschismus, dass dieser Faschismus der Gewalt keinen Menschen beschützt. Der zum Ende der Epoche des Faschismus in der Not und Armut einer Freiheit ohne derselben Existenz existiert, ist kein Mensch. Wer ist der Mensch? Was ist der Mensch? Wie ist der Mensch? Wann ist der Mensch? Warum ist der Mensch?

 

2000 Jahre Abendland sind die des Faschismus der Gewaltverherrlichung. Am Ende der Zeit derselben steht der Mensch als Überlebender. Dieser Mensch, der hier um ein Anrecht fechtet, steht an aller Aussichtslosigkeit vor einem Faschismus. Der ist die Gewalt der Einzeltäter.

 

Die Losung ist: „Nie wieder Gewalt. Nie wieder Faschismus. Nie wieder Diktatur. Nie wieder Totalitarismus. Nie wieder Rassismus. Nie wieder Krieg. Nie wieder Tyrannei.“

 

An allem ist der Mensch beteiligt. Dieser Mensch ist der eine, der sich selbst ein Herrscher über das Leben sein kann, indem er im Schenken und Teilen von Gaben einen anderen Menschen in Roter und Schwarzer und Bunter Solidarität oder in Weißer Nächstenliebe daran beteiligt.

 

Im Stück der Arbeit an der Welt, beginnt die Arbeit an sich selbst, dass die Arbeit nur durch einen Wandel im Zeitgeist beginnt.

 
clockweb2.jpg