Menu Content/Inhalt
Bildungsakte Finanzierung
Bildung. Für Schüler und Studenten, die nicht des Staates ist, doch seines Auftrags. Elementfern einer Gegenwart. Einer Geistigen Verwahrlosung in aller Fremdgefährdung für die Öffentlichkeit. Als die Bildung eine des Scheiterns ist. Gegenwart Auftrag Kantine: Schweinefleisch. Zukunft Krisenstimmung ohne Politischer Bildung. Die gegenwärtige Bildung für Schüler und Studenten der Dienstleistungsgesellschaft und Arbeitslosigkeit.

Bildungsakte Finanzierung

 

Das Werk des Studiums in Armut. Verpflichtung der Obsorge durch den Staat auf die Anwärterschaft des Behütens der Studenten fällt empfindsam weg. In aller Rolle ist der Staat ein Geselle, doch für die Studenten in seiner Arbeit unfähig. Ganz der Verfügung seines Gesetzes ums Urheberrecht in sich selbst seiner Gesetze aufgegangen. Das ist dann der Staat, der eines Vergessens um die Bedeutung der Zukunft der Gesellschaft ist.

 

Die teuren Skripten sind der Pfand für das Studium. Wissen. Dieses ist den Studenten um die Schuldleistung eines unentschuldbaren Tauschhandels unzugänglich. Als ob das Wissen verboten scheint. Das Wissen bleibt den Studenten aus. So wichtig es aber für ein Studium scheint. Niemals ist es käuflich. Doch der Skripten, Bücher, Hefte, Unterlagen, Dateien aus Geist und Hand der Professoren, Forscher, Wissenschaftler und Autoren ist es allem Notfall. Nur Käuflichkeit, die für das Wissen aufgezählt wird.

 

Das Angebot für Studenten ist eine Idee. Eine Börse. Eine Börse für die Investition in die Zukunft, Studenten und Schüler, anhand von amazon.com.co.uk.de.fr.org. Der Name ist des Globalen Internethändlers „Amazon“.

 

In Vergütung um Wissen veranschlagen Schüler und Studenten ihren Bedarf für Wissen einer Bildung und Ausbildung anhand von einer „Wunsch“- bzw. Bedarfsliste der Bücher und Skripten auf einer eigenen „Amazon“-Schüler&Studenten-Börse. Des Angebots an Bedürfnissen ist es aller Reaktion durch Financiers und Mäzene und Studenten, die eines „eigenen“ Reichtums fähig sind um das Wohl der Zukunft der Gesellschaft.

 

Somit stellen Schüler und Studenten sich einer Börse nicht persönlich vor. Sie sind dessen gewiss, dass es rein des Angebots eines Bedarfs um Wissen für Bildung und Ausbildung einer Börse nötig ist. Die ist damit der Erste Hort der Bildungsreform durch die sonst unsoziale und asoziale Obrigkeit aus dem Finanzakt des Ausbeuterischen Elementes des Kapitalismus. Aller Dinge sonst eine Wirtschaft und Ökonomie durch Produktionsmittel im Eigentum – Ist denn das Wissen für alle Epoche das wahre Eigentum? Durch Financiers und Mäzene und Sponsoren wird nicht der Reichtum dieser veranschlagt. Die Anlage des geringsten Kapitals für Bücher und Skripten in der Hand der Studenten ist die der Investition einer Zukunft für die Gesellschaft. Dies ist der Lage der Gegenwart notwendig geworden.

 

Doch nichts geschieht eines Handels und Geschäftes um die Persönliche Information über Schüler und Studenten. Nie werden Persönliche bzw. Schulische Daten und Noten den Financiers, Mäzenen und Sponsoren veröffentlicht. Denn der Hinweis um die Zukunft ist einer: Wissen muss frei zugänglich sein. Es zählt dafür das Menschenrecht, dass jeder Mensch ein Recht auf unentgeltlichen Zugang zur Bildung hat.

 
clockweb2.jpg