Menu Content/Inhalt
Die Weiße Fee
Konzertkokain. Konzertkokain. Nein Danke. Wir brauchen das nicht. Jahre Später. Violinfreude. Violinfreude. Der nimmt bestimmt vom Kokain. Muss er auch, denn er ist Künstler. Dann ist es ja gut.

Die Weiße Fee

 

Kokain. Die letzte Droge mit Geschmack. Zahnfreude. Das gilt mit Kokain. Gestern. Heute. Morgen. Doch kein Kick für das Gefühl, es zählt das Establishment der Monetären Währung als einzige Wahrheit des Erfolgs. Der Sniff einer SnuffDroge. Sozialtée Behaviour. Das ist die gegenwärtige Lage des Kokains im Welthandel. Doch die Droge ist des Doggen für Schwarzes Geld. Es ist aber Kokain das Weiße Gold. „Mutter. Der Mann mit dem Koks ist da.“ (Falco). Spricht sich da nicht herum, wenn alles des Doggen eine Frechheit des Kirmeskriminalisierten ist. Nun da: Kokain.

 

Die Droge des Doggen ist verboten. Dann ist auch die Medizin der Welt verboten. Ist denn die Droge der Welt verboten, ist der Gebrauch der Droge, Kokain, weltbürgerlich von allem Schlechten in der Welt. Kokain wird snuffgesnifft, wenn als Droge nur der Kommerz des Snuffs vom Sniff Jovial-Chauvinistisch ist. Denn der Mensch ist nicht frei.

 

Kokain gibt es für die Welt genügend. Die Freiheit, eine geringste, und eine kleinste. Die ist es, wenn Kokain in Braunen Würfelzucker gepresst wird. „Besser wird der Tag beginnen. Trink Braunen Zucker mit Kokain.“, läutet die Glocke eines Jingles eines Freien Weltbürgertums.

 

Wenn in allem der Droge auch das Gute existiert, dann im unterschiedlichen Gebrauch. Doch der Sniff im Snuff ist das Verbrechen, und da auch durch die Kriminalisierung der Droge. Wenn allerdings der Weltbürger in seiner Anerkennung von der Freiheit ist, ist er der Gleichheit seines Mitweltbürgers. Bruder und Schwester. Der Weltbürger und die Weltbürgerin sind auch die, die der Drogengesellschaft der Sinnlichkeit der Freiheit sind. Dies ist die Welt, doch nicht die Lüge des Doggen eines Doggen.

 

Für alles sind die Germanischen Fugger und Romanischen Medici zu vergessen. Sie sind nur Doggen eines Doggen, denn aller Droge ist nicht Freiheit, aber Kriminalisierung. Als Doggen eines Doggen, der Unfreiheit in aller Gefangenschaft, es zählt aber die Droge als die Größte Freiheit für einen Menschen. Mit jeglichem Geschehen wird der Welt von Drogen erzählt. Da von Kokain. SnuffSniff. Kinder und Alkohol, Zigarette, Kleber, Lack, TV, Pharmazeutika, Fett. Das ist die Wahrheit der Doggen. Und wenn im letzten die Droge Kokain mit 0,5 Gramm bis 2 Gramm in Braunen Zucker gepresst sind. Pro Würfelstück. In einer Chaostheorie. Dann ist das die große Freiheit für einen Weltbürger. Weil es kein SnuffSniff ist. Da ist der Unterschied der Gebrauch des Kokains für einen gesundheitlichen und medizinischen, therapeutischen, Zweck als ein Bestes Mittel. Da ist kein SnuffSniff. Ganz anderer Sitte ist das Kokain eigentlich.

 

Zuletzt steht der Welt das Gesetz als Faschismus gegenüber. FÜR JEDE DROGE??? FÜR ALLE DROGEN!!! So ist das Gesetz des Faschismus. Unbekannt ist das Kokain mit einem Medizinischen Gebrauch. Dies zählt für Physis und Psyche. So ist die Freiheit wirklich, dass die Droge Kokain nur ein Gefangener für das Establishment von Sozialtée Behaviour der Monetären Währung ist. Ganz keine Freiheit. Das Kokain zählt aber jedem Weltbürger und jeder Weltbürgerin als Gemeinschaftliches !Gesellschaftliches! Erbe. Pluralismus und Multikultur der Freiheit, Gleichheit und Geschwisterlichkeit im Streben nach dem Glück. Allem eine Erde, wenn eine Erde allen ist.

 
clockweb2.jpg