Menu Content/Inhalt
Stockfischente am Blumatag!
Für das Schämen, doch die Wäsche Hollywoods lüftet nur für Fremdstinken. Es ist Wahrheit, ob alles an der Stille scheitert? Doch darum beginnt mit allen Absagen immer Ruhm und Verliebtheit. Da ist es Hollywood, aber eines ist erfrischend. Alles von MTV zu vergessen... bis auf Zeitbomben-Nerd Zungen! Vielleicht entsteht es als Kultur und Hoffnung? Darauf wird zu warten sein; bevor es andere den Nerds mit Goldketten stecken...

Stockfischente am Blumatag!

 

Wir machen mit und wir machen eine Agentur auf; der Neujahrsfick vor dem Rendezvous Zweier Verliebter ist für eine spätere Halbe Stunde vergessen. Neujahr scheint die Feste zu entscheiden, aber ein Arrangement für ein Clubbing laut dem Buch „Strohfeuer“ reißt S. heraus. Für die späte Bekanntschaft mit Thorsten. „Wir machen eine Agentur auf.“; sagt sich S. zu L., aber sie scheint nicht beeindruckt zu sein. Gewesenes beim Antreffen für L.s Vorbild von Idioten lässt sich nicht abschrecken. (Quelle: Sascha Lobo)

 

Denn von Barbara Schöneberger (Bild.de, Web.de, GMX.de) heißt es für ihr Blatt des RetortenTVs für einsame Stunden – TV-Dinner -  Zungenstrecken und Percussions – Schlaginstrumente aka Drums. Der Rock’N’Lasziv nimmt das Format des Kosmopolitismus und Weltbürgerlichen an. Die Geschiedenen der Welt nehmen dennoch vor, dass etwas Zunge mit Ina Müller ohne Prügel der Bild.de bezogen werden soll.

 

Zungenstrecken ist das Format der Herrlichkeit – denn eine Zeit mit V des Oi! und V des Freaks im Peace and Piece – Friede und LSD ist heute out. Reportage für die Gegenwart der Ausbildung für das TV des Jahres nach dem New Age Untergang von 2012 ist die geforderte Weiblichkeit – Barbara Schöneberger und Ina Müller. Neben Miley Cyrus, der Schreck, dass Räkeln und Lasziv Modeschau für das Danach nach /tm/ „Walt Disney“ ist; mit dabei ist der Abriss der Müdigkeit für Entspanntes; während es nach „Feuchtgebiete“ für dieselbe Freiheit in Sehnsucht ein Zungenkuss für KrötenTV in Deutschland erlaubt.

 

Wie unter allem von Mrs. Miley Cyrus gerade ein pochendes Schlagerherz für Traditionsprovokationen Mitteleuropas darstellen möchte, klingt die schmerzliche Einsamkeit eines RetortenTVs; zu Miley Cyrus berührt sich ein Mann freiwillig; um eine Andere Ansicht der Gegenwart flüchtet sich die Darstellung des Schauspiels in Fremdbeziehungen, aber der Zinken und Unken sind nur unter Schwerverbrechern und Schwerverbrecherinnen bekannt. Dass Mata Hari der Welt ist nach 2012 die Höhere Erkenntnis wird. Ob von Kleingeist oder Sinnsuche, aber gescheitertes berührt die „Horses“ (Quelle: Patti Smith) befreit – befreite Pferde – für eine entzweite Nachrichtenkultur. Allerdings strahlt MTV gerade mit Gesellschaftskritik aus; denn die „teen moms“, „sweet little 16“, „life with liz“ und „savage“ stehen auch meist bei einem Zungenkuss der RetortenTV-Wiederholung Schlange – als ob Nerds und Geeks wie ich für eine nackte Nacht mit Luke Skywalker, Ben Kenobi, Darth Vader, Leia… so wenig die Sexuelle Revolution neben Bacchen Chewie als Bettvorleger immerhin nicht mehr 1980er „Geschwisterliebe“ (Quelle: Die Ärzte) fordern muss. Es steht am Ende mit „Es war einmal“ die Hochzeit bevor… SpoilerAlarm.

 

Wenn allem nach der Krieg als Antwort auf Fremdbeziehungsterrorismus gefordert sei, aber die Trennung für alles in Hollywood nicht einschüchtert. In Deutschland machen es Barbara Schöneberger und Ina Müller vor (Quelle: youtube.com). Eine Agentur ist begründet, aber mit Liam verhält es sich wie mit Liam. Ob es das ausgebrannte Rock’N’Roll entscheidet, dass Hollywood nur ein Abspann für den Mann der 90er seiner Wünsche ist (Quelle: Natural Born Killers), aber seine Freundin als Schlumpf bzw. Schlampe bezeichnet. Hier ist ein Mann seiner 1990er. So viel hat „Walt Disney“ für den Ruhm gebracht, der von Miley Cyrus, aber immerhin lehrt „Walt Disney“ etwa Stil, Anstand, Moral, Ethik, Sinn… für alle Kinder ihrer „Magischen Welt“. So sehr poche ein Fremdes Küssen, dass es nicht in diesem Sinn ist; aber eine Wahrheit Hollywoods schöpft für viele der 1990er wahre Schlümpfe. Die ohne Strümpfe… oder Kondome?

 

Ob es Hollywood ist als Medienlandschaft der Höchsten Töne. Gesellschaftskritik ist fähig, dass es entscheidet, ob ein Mann für sich fühlt. Ich wähle daher unter TV als Kritik mit der Wahrheit von MTV, dass eine Abrissbirne einmal Liebe ist; doch für alles der, „Hey Porsche“ (Quelle: Nelly), aber für ein Anbahnen des Unglücks. Die Wahrheit ist, dass sie schmerzt, aber Männer wissen, dass sie alles ertragen können; denn sie müssen ertragen; wenn Deutschlands Kampagne dennoch Sinn erreichen soll, schämt sich niemand für Alice Schwarzer (die ich bald zu lesen beginne) fürs Fremdschämen. Ein Tick und ein Tack für manche und viele. Für Hinweise in der Welt zählt Pink, Musikerin, die eine Philosophie geschaffen hat, dass in Hollywood Geld überlebt; beschaffe für Dich Privates in Provokation, die allen gefällt; vor allem dem Medieninhaber. Denn eigentlich gerät unter Zensur, wenn es keine Gesellschaftskritik ist; darunter manches mit und ohne Sinn. Aber draußen ist Fremdschämen eine Belanglosigkeit.

 

Ein Herz für die, die da draußen stehen; doch Parodien taugen gerade so weit, dass vergessen wird, dass es einmal Menschen waren; wie es Heinrich Heine sagte, denn später brennen immer die Bücher.Wissen und Kunst. Zahl oder Kopf? Natürlich Alles für die Agentur… lesen Sie alle den Wildblattauswuchs ohne Beilage einer Anleitung?

 

Herzlich

 

Naomi

Wien, 17. September 2013

 
clockweb2.jpg