Menu Content/Inhalt
stundenlohn für bleistiftverkäufer
Kapelle Journal

A

Eintrag 1: Stundenlohn für Bleistiftverkäufer

 

Vor vielen, vielen Jahren… War es nur gestern? Stoned, High, Princess? Und im Märchenland der Weltensachen zurück, traf man auf die Fratzen an, die wohl nur Annie zeigen konnte. Ein Kind mit den Händen, die im Gesicht fummelten, zeigte Grimassen. Geschwollene Augen. Teufelsrote Schlangenschlundzungen, die Bärtin Göttin, den Falken Nimmerflug und ein Leben ohne Herz. Als es hieße, dass die Tollen und die Schrauben wieder fliegen wollten, tollte die Etikette vorbei: „Wer die sind? Die werden wir nie einholen.“, und vielleicht würden manche so weit entfernt sein. „Es gleicht einem Tunnel – Worauf warten – Wir waten nach Eire.“, sagte Dr. Lovehim. Sie war wohl noch in Gedanken, dass von der Rückkehr nur manches Brot zur rechten Zeit geschnitten wurde. „Ich liebe mein Skateboard.“, und zurück wollte Doc Shoe mit Stiefeln einen Berg hinab laufen. Andere. Erinnerung. Die Hölle. Das Abseits. Der Fluch. Der Gringe. Die Irrenanstalt. Die Musik. Die Tickets. The ride of faithul guides everyone hidden beyond the curtains of glass. We do meet again as yep moment’s of shoes would take ridden crack share care. We know our all known Umbro (Quelle: Umbro) and the pentacle will flow the horizon of boots on hills. Let’s say. This is simple. That is some earth again. What is not a rest as time in pays paix pax peace? Let’s sound into the guidance of happiness and we forget the first drink. Be a part of same old hints and cats as everyone is making jokes in life ensemble.

 

Die Bärtin Göttin trampelte beim Tanzen mit den Füßen, dass die Lettern zerbarsten. Es schmeckte der Holzboden den Fuß unter den glatten Schuhen, denn selbst Bärtin Göttin wollte in ihrem Sommerkleid im Speck der Andacht vom kleinen Schwarzen wippen und schunkeln. Dies nannte der Mensch: „Die Götter und Göttinnen tanzen zur Musik.“, und wie oft frei, manchmal würde sie mit dem Hundssteig in die Höhle kraucheln, dass sie zu oberst mit dem Wink mahnte: „Ich bin die Bärtin Göttin.“, und vielleicht atmete sie Luft, oder sie tankte den Moment des Lebens in sich. So trug sie an einem anderen Tag die Kutte als Äbtissin. „Für die Sorgen mit Bart und Bärtin, denn selbst das Gendern von Haaren hatten Götter und Göttinnen in ihrer Weisheit vernommen.“, und selbst Laktoseintoleranz, Alkoholvergiftung oder Überdosis lag in den Weisen Händen der Weide. „So viele Tote. Heute segne ich keines der Gräber. Ich male Euch ein Bild dafür.“, so hatte Bärtin Göttin einmal gesprochen, doch ich vernahm nur Bilder des Klangs der Weite in der Flur der Einöde. „Das muss ein schönes Bild sein.“, sagte sie nachdem, und sie hatte gerade nur den Bleistift in der Hand gehalten. So sprach sie: „Auch der Bleistift kommt von den Schöpfern und Schöpfindinnen. Sie waren sich der Sache sicher. Da sagten sie, dass mit einem Aggregatszustand in Tausendfachem-Lichtmaß ein Bleistift produziert werden konnte. Selbst die größte Industrieanlage für Bleistifte misst noch Rekorde über Rekorde an Größe von Hallen, Gebäuden, Einrichtungen, Ministerien oder Institutionen. Der Komplex für die größte Industrieanlage wurde ab von Göttern und Göttinnen errichtet und gebaut. „Mach Spaß.“, hat man gehört, aber es sagte man: „Ich bin nur der Wächter meines BleistiftmacherKästchens sagte der Riese als Hosenmatz. Für die kleinsten produzierte dieser Hosenmatz „Garfunkel“ mit Latzhose des Industriearbeiters. Er produzierte das Milliardenfache an Bleistiften, die er an kleine Kobolde, Fairies, Gnome und Goblins verkauft. Selbst die Sorge, in falscher Größe zu produzieren, wollte man als Götter und Göttinnen der Schöpfer und Schöpfindinnen tragen. Es nennt sich halt Leben. Das Bleistiftproduzentenkästchen ist in der Größe nur eine Große Kiste, beinahe Spielorgel, aber eine Große Kiste. Aber selbst ein Floh konnte von vielen hören, dass er sich in eine Fairy oder Kobold verwandeln muss. Das macht Unterschiede. Man soll sonst nicht vergessen, wie oft Bleistifte im Himmel gestohlen sind. Und alle anderen verlorenen Sachen für den Zweck der Aufräumarbeiten eines Industriestaates mit dem Wesen und Anklang von Altarchaischen Despotismus.“.

 

Die Gedanken von Bärtin Göttin waren wohl anderer Geschichten, als sie hier vernommen wurden, und sie glichen dem Pinsel auf dem Bottich, doch die Farbe wollte nicht heraus kommen. „Wirst Du das nicht flüssig machen, dann können wir nicht malen.“, Aber immerhin wollte sie sagen: „Ich mag kein Wasser. Ich mag kein Wasser. Ich mag kein Wasser. Wasser ist böse.“, und sie klatschte dann wie immer in den Bottich und kam mit Farbe verschmiert aus dem Bottich zurück. So stand sie ganz in Farbe vor uns, aber sie freute sich. Denn sie war nun der Rote Wasserdevil. Der wollte sie mit ihrem Leben sein. Sie glänzt vielleicht in Farben auf dem Himmelsbild des Archontenbildnis. Sterne. Astronomie. Astrologie. Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band. Der Erinnerung nach, muss jeder, der den Himmel betritt zur Kirmes aufs Bild von allem Wunderbaren Leben oder Göttlichen Leben oder Leben.

 

Nicht alles ist so tragisch schön, doch die Geschichten versüßen den Alltag mit dem Wunder. Es klingt als würde wo Rauchzeichen gegeben. „Dann nimmst Du Wasser und machst ein Rauchzeichen.“, und von seitdem wollte sie nie wieder hören, dass Wasser etwas Böses sei. GottGöttin, Götter und Göttinnen sind nur Rekordhalter der Ertrunkenen. „Macht das was in der Welt?“, „Nein. Wir sind Naturwissenschaftler.“, „Kann ich jedem meine Träume telepathisch schicken.“, „Ja. Wir sind Naturwissenschaftler.“, und es würde der Morgen kommen und gehen und marschieren und lenken. Dieses würde der Morgen sein, dass wir sahen, dass manches auch funktionierte. „Gut gemacht. Ich habe Wasser getrunken.“, „Ja?“, „Es schmeckt wie Zimtorangenzucker.“, und diese Geschichten lockten den Himmelsboten Greg heran. „Wie ihr wisst. Sollte es einmal so sein, dass Ihr Zähne bekommt. Dann macht Ihr Euch die Zähne mit dem zuckrigen Zeugs kaputt.“, aber das war der Himmelsbote Greg. Es konnte auch heißen, dass die Stimme antwortete: „Was ist ein Zahnarzt?“, und wir sahen ein, dass sie wohl recht hatten. Aber immerhin standen wir vor allem befreit in der Welt. Und es konnte heißen, dass wir das klären konnten. Mal wachsen Zähne und mal hat man Zähne.

 

 

Kapelle Journal

 

Dr. Kapelle

Ozora, 27. Juli 2018

 
clockweb2.jpg